Links

Letztes Feedback

Meta





 

Hat die Fußball-WM positive oder negative Auswirkungen auf die Straßenkinder Brasiliens?

Hat die Fußball-WM positive oder negative Auswirkungen auf die Straßenkinder Brasiliens? Bietet die WM den Straßenkindern die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen?

Diese Frage führte uns durch die letzte Politik-Stunde.

Die meisten Kinder in Brasilien verbringen ihren Alltag auf der Straße, schlafen aber meist zu Hause, wo sie bestimmte Dinge erfüllen müssen. Wenn sie nicht zu Hause sind, streifen sie auf öffentlichen Plätzen Brasiliens herum und versuchen, an Geld zu kommen. Leider gehört zum Alltag der Straßenkinder auch Kriminalität, Vergewaltigung, sowie Drogen-/Alkoholkonsum und Handel mit Drogen. Da die Kinder wenig machen, sie gehen ja nicht in die Schule, sind manche der Straßenkinder verbaler oder psychischer Gewalt ausgesetzt. Jetzt steht die WM vor der Tür und man denkt, dass die Straßenkinder eine Möglichkeit bekommen, auf sich aufmerksam zu machen. Dies ist aber nicht der Fall. Die Kinder werden während den Fußballspielen von der Polizei in sogenannte "Auffanghäuser" entführt, damit sie von keinem der Touristen oder Fernsehreporter etc. gesehen werden. Es werden nämlich immer nur die positiven Seien Brasiliens gezeigt- bloß keine negativen Aspekte zeigen!! Trotzdem ist es eine Unverschämtheit, die Straßenkinder vor der Öffentlichkeit zu verstecken; die Straßenkinder lassen das mit sich machen. Naja, sie sind wahrscheinlich froh, für einen bestimmten Zeitraum versorgt zu werden. Durch die "Auffanghäuser" ergibt sich allerdings eine nicht unwichtige Frage: Können die "Auffanghäuser" den Kindern für ihre Zukunft helfen? -Nein, ich denke nicht, da sie ja nur während den Fußballspielen untergebracht sind, nach der WM werden sie wohl keine Unterstützung mehr bekommen und es wird alles wie vorher, was ein wirklich unschöner Zustand ist, welcher gegen das Menschenrecht Art.3, der Frei- und Sicherheit im Leben, widerspricht. Damit ihre Zukunft trotzdem ein bisschen unterstützt wird, hilft das Kinderhilfswerk mit ihrem Projekt "A chance to play" und die Organisation UNICEF. Alles in allem denke ich, dass die WM den Straßenkindern, die an Projekten teilnehmen, eine Verbesserungs-Chance ist.

 

 





 

 

 

 

16.6.14 21:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen